Irland will Adoption für schwule und lesbische Paare öffnen

Neues Familienrecht nimmt mehr Rücksicht auf verschiedene Arten von Familien

Regenbogenfamile
Symbolbild - Fotolia

Auch Irland ist davor, die Adoption für homosexuelle Paare zu öffnen. Derzeit können Lesben und Schwule Kinder als Einzelpersonen adoptieren.

Das neue Familienrecht, das im Februar vorgestellt werden soll, sieht erstmals auch für gleichgeschlechtliche Paare die Möglichkeit der gemeinsamen Adoption vor.

Mit dem neuen Familienrecht soll stärker auf aktuelle Bedürfnisse eingegangen werden. Es „bringt Sicherheit für ein weites Spektrum an Familienformen“, erklärt der Kinderrechtsexperte Geoffrey Shannon. Das neue Gesetz erneuere „fünf Jahrzehnte Familienrecht“.

Damit könnte die Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare noch in Kraft treten, bevor Lesben und Schwule in Irland heiraten können. Eine Volksabstimmung zu diesem Thema ist für Mai geplant – nach der Präsentation des neuen Familienrechts.