‚All American Boy‘ Steve Grand zu Gast in Wien und Graz

Steve Grand ist wohl der erste offen schwul lebende Country-Sänger. Seine Debütsingle „All American Boy“ brachte dem Singer-Songwriter insgesamt vier Millionen Views auf YouTube. Jetzt gibt er ein Konzert in Wien – bei freiem Eintritt.

Am 12. Juni tritt er ab 19.00 Uhr mit seiner Band im EGA in der Windmühlgasse auf, um sein Album „All American Boy“ auch in Europa zu promoten. In seiner Heimat gilt Steve Grand als Shooting Star – und Vorbild in der Schwulenbewegung. Er nutzt seine Popularität, um zahlreiche Projekte zu unterstützen, und trat in den letzten zwei Jahren auch bei vielen Prides in den USA und in Kanada auf.

„Meine Musik beschäftigt sich mit den Dimensionen menschlicher Erfahrungen: Liebe, Verlust, Hoffnung, Bedauern, Triumph – Themen, die von Künstlern von Anfang an erforscht werden. Keine dieser Erfahrungen ist exklusiv für eine Gruppe – sie sind universell, weil wir sie alle fühlen, unabhängig von unserer sexuellen Orientierung oder unseren Geschlecht“, erklärt Grand seine Musik.

Das Konzert ist eine Kooperation von HOSI Wien, EGA und der US-Botschaft in Wien. Ebenfalls mit Unterstützung der US-Botschaft organisieren „Es wird besser“ und der Dschungel Wien zwei Tage zuvor, am 10. Juni, eine Podiumsdiskussion mit Steve Grand. Ab 19 Uhr wird er im Museumsquartier über sein Coming-out, seinen Erfolg in der Musikwelt, über die Hürden & Bürden als offen homosexuell lebender Künstler, sein Engagement für die LGBTI-Community und seine Ratschläge für Jugendliche sprechen.

Und auch in die Steiermark zieht es Steve Grand auf seiner kurzen Österreich-Tournee: Am 13. Juni ist der Headline beim CSD-Parkfest in Graz.