[Video] Union-J-Schnuckel George Shelley outet sich als bisexuell

YouTube-Outing: Er verliebt sich in einen Menschen, nicht in sein Geschlecht

George Shelley, einer von fünf Sängern der britischen Boyband Union J, hat sich als bisexuell geoutet. Diesen Begriff will er allerdings nicht verwenden – er hält ihn für „altmodisch“.

Auf YouTube hat der 22-Jährige erklärt, dass er sich von Frauen und Männern sexuell angezogen fühlt. „Ich habe viel über die Online-Spekulationen gelesen, ob ich hetero, schwul oder bi bin“, so Shelley. Nun möchte er dazu Stellung beziehen, denn: „Ich möchte 2016 neu anfangen. Ich möchte nichts mehr verstecken“.

„Es sollte keine große Sache sein, mit dem ich ausgehe“

Begriffe wie schwul, hetero oder bisexuell sind für George Shelley aber altmodisch – deshalb will er sie nicht verwenden. Vielmehr geht es ihm um den Menschen: „Ich habe Freundinnen gehabt, dich ich geliebt habe. Das waren wunderbare Zeiten in meinem Leben. Aber ich hatte auch Boyfriends. Ich möchte, dass ihr wisst: Ob ich mich entscheide, als nächstes mit einem Mädchen oder mit einem Typen auszugehen, hängt nur davor ab, ob ich diese Person liebe. Das sollte keine große Sache sein. Wenn’s passiert, will ich keine große Sache draus machen und ich möchte keine Angst mehr haben“, so der Union-J-Sänger auf YouTube.

Das Coming Out von George Shelley kommt etwa eineinhalb Monate, nachdem er in der 15. Staffel der Dschungelshow „I’m a Celebrity… Get Me Out of Here!“ teilgenommen und Platz zwei belegt hat. Der Aufenthalt im Dschungel habe ihm viel Zeit gegeben, über sein Leben zu reflektieren – darum hat sich der Union-J-Sänger nun geoutet.

Die Boyband Union J belegte bei der britischen Version der Casting-Show „X Factor“ im Jahr 2012 den vierten Platz. Seitdem hat die Band zwei Alben veröffentlicht. Ihr erfolgreichster Titel, „You Got It All“, schaffte es auf Platz zwei der britischen Charts.