Justin Bieber: Schwuler Sex als Karriere-Killer?

Sein Management dementierte entsprechende Gerüchte umgehend

Der kanadische Sänger Justin Bieber möchte nun auch als Schauspieler Karriere machen. Doch dabei dürfte ihm sein Ruf als Teenie-Idol wichtiger sein als seine Anerkennung unter Kollegen: So soll er sich geweigert haben, eine Rolle anzunehmen, weil dort eine schwule Sex-Szene vorkommt.

Demnach soll sich Justin Bieber für eine Hauptrolle in dem Film „Uber Girl“ interessiert haben. Darin geht es um das Erwachsenwerden eines jungen Popstars. In weiteren Rollen sollen auch Ariana Grande, Kiernan Shipka und Biebers Ex-Freundin Selena Gomez mitspielen, wenn es nach Drehbuchautor Pete O’Neill geht.

Kein erotisches Abenteuer mit dem Background-Tänzer

Doch Bieber weigert sich angeblich, in dem Film mitzuspielen, weil er dort laut Drehbuch eine schwule Sex-Szene hat: „Er wird die Rolle nicht spielen, solange wir nicht eine Sex-Szene mit ihm und einem männlichen Backup-Tänzer aus dem Drehbuch streichen“, erklärte O’Neill dem Klatsch-Magazin „Page Six“.

Sein Management dementierte umgehend: Gegenüber dem Promi-Portal „Gossip Cop“ sagte ein Sprecher, dass es nie Gespräche über eine Beteiligung Biebers an dem Filmprojekt gegeben habe. Auf jeden Fall dürften seine Manager Angst haben, dass eine entsprechende Szene dem Image des Kanadiers langfristig schaden könnte.

Bieber spielte bis jetzt vor allem sich selbst

Produziert werden soll „Uber Girl“ von Lighthouse Entertainment, die schon Filme mit Darstellern wie Juliette Lewis, Eddie Redmayne oder Blake Lively produziert haben. Derzeit sucht die Produktionsfirma noch ein großes Filmstudio als Partner.

Justin Bieber selbst hat seine Schauspielkünste schon öfter im Fernsehen oder Kino bewiesen. Meistens hat sich der 22-Jährige aber selbst gespielt, zum Beispiel in den „Simpsons“ oder „Zoolander 2“. Dort wird der Sänger ermordet, weil er zu gut aussieht. In „CSI:Vegas“ hatte er einen etwas anspruchsvolleren Auftritt: Dort spielte er vor sechs Jahren in zwei Folgen den Teenager Jason McCann, dessen Bruder ein Bombenleger ist.