Mehr als 1100 „Homo-Scheidungen“ in Deutschland

Leichter Überhang bei lesbischen Paaren

Eheringe
Jeff Belmonte/Flickr - CC BY 2.0

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland 1.136 Eingetragene Lebenspartnerschaften richterlich aufgelöst. Das hat das Statistische Bundesamt in einer Aussendung mitgeteilt.

Dabei wurden öfter lesbische Beziehungen geschieden: 610 Fälle, das sind 54 Prozent, betrafen Frauen-Paare, bei den Männern ließen sich 526 Paare oder 46 Prozent scheiden.

Mehr Trennungen als im Jahr zuvor

Gegenüber dem Jahr 2014 hat sich die Anzahl der Aufhebungen von Lebenspartnerschaften in Deutschland damit leicht erhöht. Im Jahr zuvor trennten sich 1.120 Paare, auch hier gab es einen leichten Überschuss bei den Frauen.

Wie dauerhaft das Ja-Wort für Schwule und Lesben wirklich ist, kann die Statistik nicht sagen: Zahlen über Eingetragene Lebenspartnerschaften in Deutschland liegen dem Statistischen Bundesamt in Wiesbaden erst seit 2014 vor. Eingeführt wurde diese Institution in Deutschland bereits im Jahr 2001.