[Video] Nike macht mit einem Trans-Athleten Werbung

Zum ersten Mal in der Geschichte der Olympischen Spiele wirbt ein großer Sportartikelkonzern mit einem aktiven Trans-Sportler: Als Teil seiner „Unlimited Courage“-Werbekampagne portraitiert Nike den US-amerikanischen Trans-Duathleten Chris Moiser.

Moiser ist seit 2015 im Nationalteam der USA. Damit ist er der erste offen lebende Trans-Sportler, in eine US-Männer-Nationalmannschaft berufen wurde. Er trat dieses Jahr für sein Land bei der Duathlon-WM in Spanien an – ebenfalls als erster Transmann.

Erster Trans-Mann in der US-Nationalmannschaft

„Der erste Transmann in einer US-Männernationalmannschaft zu sein war ein Traum, der wahr geworden ist“, erzählt Chris Moiser: „Es war so eine besondere Gelegenheit – und eine besondere Gelegenheit für andere Menschen, sich selbst in jemandem wiederzufinden, der als Transmann im Sport erfolgreich ist.“

Mit seiner Geschlechtsanpassung begann Chris Moiser im Jahr 2010. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits im Damen-Duathlon aktiv – hatte aber immer das Gefühl, nicht mit seinem wahren Ich bei den Bewerben starten zu können. Ein Jahr später nahm er das erste Mal an einem Männer-Bewerb teil.

„Ich habe es einfach getan“

„Bei allem, was ich seit Beginn meiner Anpassung in den letzten fünf bis sechs Jahren getan habe, hatte ich den Spruch ‚Just do it‘ in meinem Kopf. Ich wusste nicht, ob ich mich überhaupt mit der männlichen Konkurrenz messen kann, aber ich habe es einfach getan. Alles, was ich seitdem erreicht habe, jeder Erfolg, den ich gefeiert habe, hat mir aufgezeigt, dass wirklich alles möglich ist.“, erinnert er sich heute im Nike-Spot.

Der Duathlon ist eine nicht-olympische Sportdisziplin. Sie besteht aus einem fünf Kilometer langen Lauf, 20 Kilometer Radfahren und dann erneut 2,5 Kilometer Laufen. Bei den Olympischen Sommerspielen in Rio ist kein offen transsexueller Athlet unter den Teilnehmern.

Mit der „Unlimited Courage“-Kampagne möchte Nike Athleten vorstellen, die sich intensiv mit sich selbst auseinandersetzen mussten, um die Stärke und den Mut zu finden, an die Weltspitze zu kommen. Weitere Athleten, die in dieser Kampagne portraitiert werden, sind Serena Williams oder Ashton Eaton.