Caitlyn Jenner bestätigt Aus von „I Am Cait“

Nach zwei Staffeln ist nun Schluss

Caitlyn Jenner
E! Entertainment

Die Reality-Serie „I Am Cait“ wird nicht fortgesetzt. Das hat Protagonistin Caitlyn Jenner nun bekanntgegeben.

Bis jetzt gab es zwei Staffeln der Serie, die den Weg von Caitlyn Jenner zur Frau begleitet. Allerdings blieben die Quoten der letzten Staffel unter den Erwartungen des Senders „E! Entertainment“, der die Serie produziert hat.

Serie blieb unter den Erwartungen des Senders

„Nach zwei wunderbaren Staffeln von ‚I Am Cait‘ ist es Zeit für ein neues Abenteuer. Danke, E!, und danke an die besten Freundinnen, die man sich vorstellen kann“, twitterte Jenner. Die Serie begleitete sie nicht nur bei Terminen mit ihrer berühmten Familie, sondern auch bei Begegnungen mit bekannten Trans-Aktivisten der USA.

„Die Show kann mit anderen Sendungen nicht mithalten“, verriet ein Insider dem Web-Magazin „Radar Online“: „Trans-Seher haben sie nicht als eine von ihnen gesehen.“

Jenner bleibt Republikanerin

Das dürfte auch an ihren politischen Ansichten. Caitlyn Jenner gilt als glühende Republikanerin – auch, wenn die Partei bei ihrem letzten Parteitag ein Wahlprogramm verabschiedet hat, das die Rechte von LGBT massiv beschneiden möchte.

„Ganz offensichtlich ist die Republikanische Partei besonders toll, wenn es um LGBT-Themen und soziale Themen geht“, gibt auch Jenner zu. „Und so habe ich mich innerhalb der Republikaner positioniert, ich möchte diesen Leuten helfen, besser zu verstehen, was die Themen für die LGBT-Community sind. Und ganz offensichtlich, in meinem Fall, den Teil mit dem T.“