Schwarze, Latinos, Heteros: Die Lieblingspornos der US-Schwulen

Starke Unterschiede in den einzelnen Bundesstaaten, wenn es um die Vorlieben der schwulen User geht

Gay Sex
Symbolbild - Fotolia

Welche Pornos sehen schwule Männer am liebsten? Das hat sich die US-Seite PornHub jetzt genauer angesehen und Statistiken veröffentlicht, die das Verhalten homosexueller User in den USA genauer beleuchten. So sind in den letzten vier Jahren die Zahl der Aufrufe schwuler Erotik bei PornHub um fast 40 Prozent gestiegen: Machten Homo-Pornos im Jahr 2012 noch 1,94 Prozent des US-Traffics aus, waren es 2016 bereits 3,07 Prozent.

Der Norden der USA sieht nicht so viele Gay-Pornos

Die User verteilen sich dabei nicht gleichmäßig auf alle Bundesstaaten: Im Süden der USA und an der Ostküste gibt es überdurchschnittlich viele Konsumenten der Männer-Filme, die in den nördlichen Bundesstaaten nicht so oft gesehen werden. Den höchsten Wert hat dabei die Hauptstadt Washington mit 3.37 Prozent, gefolgt von New York mit 3,3 Prozent. Danach kommen Florida, Mississippi und Louisiana mit ebenfalls überdurchschnittlich viel Konsum an frauenfreien Erotikfilmen. Am Ende der Liste ist North Dakota mit 2.26 Prozent, gefolgt von Montana, South Dakota und Idaho.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch die Frage nach der beliebtesten Videokategorie lässt sich in den USA nicht eindeutig beantworten. An der Westküste und im Mittelwesten sieht man gerne „Straight Guys“, während „Black“ im Süden und Teilen der Ostküste die beliebteste Kategorie ist. Dem entsprechend führen Videos mit Schwarzen auch die Gesamtstatistik an, vor Filmen mit „Hetero“-Darstellern. Auf den folgenden Plätzen sind Bareback-Videos, große Schwänze und Daddy-Clips.

Latinos in Texas und Kalifornien, Fetisch in Colorado

Spannend auch ein Vergleich, welche Kategorien verglichen mit anderen Bundesstaaten in einzelnen Regionen öfter gesehen werden: Im gesamten Südosten mag man gerne Pornos mit Schwarzen, in Texas und Kalifornien sind Latinos angesagt. In den US-Bundesstaaten Washington, Nevada und New Mexico sieht man gerne Bareback-Filme, und in Oregon, South Dakota und Colorado gibt es mehr Liebhaber von Fetisch-Videos.

Der beliebteste schwule Pornostar bei PornHub ist übrigens Gay-for-Pay-Darsteller Johnny Rapid. Ihm folgen Rocco Steele, Jake Bass, Antonio Biaggi und Zeb Atlas.

Und nicht nur schwule Männer sehen gerne Homo-Pornos. Auch unter Frauen sind diese Filme recht beliebt. Das hat eine Umfrage der Zeitschrift „Cosmopolitan“ ergeben. Auch hier gleichen sich die Lieblingskategorien. Es führt „Black“ vor „Straight Guys“, „Daddy“, „Bareback“ und „Big Dick“.