Das bringt die EuroPride 2019 in Wien

Schon dieses Jahr sind im Umfeld der Regenbogenparade die ersten Aktionen geplant

EuroPride 2019
HOSI Wien

Der Regenbogenball am Samstag war auch Startschuss für den offiziellen Countdown zur EuroPride 2019 in Wien: So findet Europas größtes Pride-Festival von 19. Mai bis 19. Juni 2019 unter dem Motto „Visions of Pride“ in der österreichischen Bundeshauptstadt statt.  Im Rahmen der Balleröffnung werden die Webpage, das Logo und die erste Plakatkampagne „Creating Equality“ („Gleichberechtigung gestalten“) der Öffentlichkeit präsentiert.

Kultur, Politik und Unterhaltung als Eckpfeiler für das Programm

Zur EuroPride 2019 soll es eine breite Palette kultureller, politischer und unterhaltender Veranstaltungen geben. Dazu werden mehr als eine Million lesbische, schwule, bisexuelle, Transgender-, intersexuelle und queere Besucherinnen und Besucher aus ganz Europa erwartet. Höhepunkt wird die Regenbogenparade auf der Wiener Ringstraße sein.

In der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien, die im Oktober 2016 den Zuschlag zur Durchführung der EuroPride 2019 erhalten hat, freut man sich, „nach 2001 zum zweiten Mal zur Gastgeberin von EuroPride erkoren wurde“, erklärt HOSI-Wien-Obfrau Lui Fidelsberger. Die EuroPride 2019 soll allen sexuellen Minderheiten und deren Initiativen die Möglichkeit bieten, ihre eigenen Projekte umzusetzen und so gemeinsam ihre Identität als Community zu stärken.

HOSI Wien gründete eigene Firma für die Organisation der Veranstaltungen

Um die EuroPride-Aktivitäten und andere Veranstaltungen professionell zu planen und durchzuführen, hat die HOSI Wien eine eigene Gesellschaft, die Stonewall GmbH, gegründet. Deren Geschäftsführer Ian Goudie freut sich, Wien als pulsierendes Regenbogenherz in der Mitte Europas zu präsentieren. Das Motto „Visions of Pride“ soll zum Ausdruck bringen, „wiewohl alle LSBTIQ-Menschen verschieden sind, sie doch alle eine gemeinsame Vision von Würde und Gleichheit teilen“, so Goudie.

Um Wien auf die EuroPride 2019 einzustimmen, wird es schon dieses und nächstes Jahr einige spezielle Veranstaltungen geben. Dieses Jahr sind unter anderem ein „Rainbow Island Summer Festival“, ein Pride-Familientag im Schloss Schönbrunn oder eine österreichische LGBTIQ-Jugendkonferenz geplant. Die Erlöse dieser Veranstaltungen dienen der Finanzierung der EuroPride-Aktivitäten 2019 sowie von Projekten der HOSI Wien und anderer Vereine der Community speziell zur Unterstützung von Suizid-Präventionsprogrammen für LSBTIQ-Jugendliche.