[Video] Wenn Bruder und Schwester den Poolboy scharf finden…

Neuer Werbespot von Coca-Cola ist sexy und bringt uns zum Schmunzeln

Poolboy
Coca-Cola

Vergesst den Coca-Cola-light-Mann: Nun wirbt der Brausekonzern mit einem sexy Poolboy – und einer Geschichte mit einem schwulen Twist.

Denn nicht nur die Tochter des Hauses schmachtet den Schwimmbadreiniger an. Einen Stock darüber scheint auch ihr schwuler Bruder Gefühle für den sexy Arbeiter zu entwickeln. Um seine Gunst zu erwerben, will er ihm ein Coca-Cola bringen. Nur dumm, dass auch seine Schwester die gleiche Idee hat.

Der Spot wurde von der Agentur Santo im Rahmen der „Taste the Feeling“-Kampagne entwickelt. Für Kate Hartman, Sprecherin des Getränkekonzerns, ist der Film einfach eine „menschelnde Geschichte, in der Coca-Cola eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Handlung spielt“, wie sie der „Huffington Post“ erklärt: „Die Story enthält auch einen Wink, der unsere Sichtweise zu Diversity und Inklusion zeigt“, sagt sie: „Wir gehen mit kulturell relevanten Botschaften in unseren Spots originell um, nicht als Haupthandlung, sondern als Subtext.“

Es ist nicht das erste Mal, dass der Getränkekonzern die gesellschaftliche Vielfalt in seine Werbung einfließen lässt: Im Jahr 2014 zeigte er beispielsweise in seinem Spot für den Super Bowl auch ein schwules Paar. Im darauffolgenden Jahr produzierte der offen schwule Regisseur und Autor Dustin Lance Black für Coca-Cola drei Kurzfilme für den lateinamerikanischen Markt. Darunter war mit „El SMS“ auch ein Film über die Freundschaft zwischen einem heterosexuellen und schwulen Schüler.