Song Contest 2018 findet in Lissabon statt

Portugiesischer Rundfunk RTP legt sich bereits auf die Hauptstadt fest

Salvador Sobral
EBU

Dass der Song Contest 2018 in Portugal stattfindet, ist klar, seit Salvador Sobral am Samstag mit der gefühlvollen Ballade „Amar Pelos Dois“ gewonnen hat. Nun hat der portugiesische Rundfunk RTP bekanntgegeben, welche Stadt den Bewerb austragen wird: Host City 2018 ist die Hauptstadt Lissabon.

„Es ist sicher, dass Lissabon den Wettbewerb 2018 austragen wird“, heißt es in der Mitteilung von RTP. Noch nicht sicher ist allerdings, wo in Lissabon nächstes Jahr Musiker aus ganz Europa gegeneinander singen werden.

Genauer Zeitpunkt und Ort des Song Contest noch unklar

Die wahrscheinlichste Variante ist die MEO Arena, eine der größten Hallen in der EU. Sie bietet bis zu 20.000 Menschen Platz. Ursprünglich für die Weltausstellung 1998 gebaut, fanden dort in den letzten Jahren mehrere Großveranstaltungen statt, zum Beispiel die MTV Europe Music Awards im Jahr 2005. Auch für Sportveranstaltungen, von Fußball bis Wrestling, hat sich die MEO Arena bewährt.

Auch das Datum für den 63. Song Contest ist noch nicht ganz fix: Wahrscheinlich ist, dass auch nächstes Jahr das Finale am 2. Samstag im Mai stattfindet. Eine endgültige Bestätigung dafür wird es aber erst in den nächsten Wochen geben.

Portugal hat mit „Amar Pelos Dois“ von Salvador Sobral zum ersten Mal den Eurovision Song Contest gewonnen. Das Land nimmt seit 1964 an dem europäischen Gesangswettbewerb teil.