85 Stockhiebe für schwules Paar in Indonesien

Urteil des Richters über der Empfehlung der Staatsanwaltschaft

Indonesien
Pixabay

Ausgerechnet am Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) ist in Indonesien das Urteil gegen jene beiden jungen Männer veröffentlicht worden, die vor etwa einem Monat wegen ihrer Homosexualität verhaftet wurden.

Nachbarn stürmten die Wohnung und erwischten die beiden Männer inflagranti

Die beiden Männer waren Ende März in der Provinzhauptstadt Banda Aceh von Nachbarn aus einem Raum gezerrt worden, den sie angemietet hatten – offenbar, um miteinander zu schlafen. Dabei wurden sie von den Nachbarn ertappt. Die Szene wurde auch gefilmt. Darauf ist zu sehen, wie einer der Männer nackt und verschreckt versucht, über sein Handy Hilfe zu organisieren. Der andere wird von einem der Männer immer wieder gestoßen – der Mob versucht, das Paar daran zu hindern, die Wohnung zu verlassen. Anschließend wurden die Männer der Polizei übergeben. Das Video verbreitete sich in Indonesien sehr rasch über das Internet.

Der 20- und der 23-Jährige haben vor dem Scharia-Gericht in Banda Aceh gestanden, ein Liebespaar sein. Beim Prozess wurden die beiden Männer mit Handschellen aneinander gekettet dem Gericht vorgeführt. Die Männer hatten keinen Anwalt, der sie verteidigte. Der Staatsanwalt warf ihnen vor, ihre „Taten“ hätten „ein schlechtes Licht auf die Bevölkerung von Aceh“ geworfen. Er forderte achtzig Hiebe mit dem Stock für jeden.

Strafe liegt über der Forderung der Staatsanwaltschaft

Doch das Gericht geht sogar noch über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus: Jeder der beiden Männer wird mit 85 Stockhieben bestraft. Die beiden Männer sind die ersten Personen, die wegen Homosexualität zu einer Folterstrafe verurteilt werden. Die Höchststrafe für homosexuelle Handlungen liegt in der indonesischen Provinz Aceh bei 100 Stockhieben.

Prinzipiell ist Homosexualität in Indonesien legal. In der besonders konservativen Provinz Aceh ist allerdings im Oktober 2015 ein Gesetz in Kraft getreten, mit dem schwuler und lesbischer Sex mit bis zu 100 Stockhieben bestraft wird. Das Gesetz gilt für alle Muslime, die sich in der Provinz aufhalten. Auch außerehelicher Geschlechtsverkehr wird mit bis zu hundert Hieben mit dem Stock geahndet.