[Galerie] PrideBoat 2017: Community meets Fetish

Eine gelungene Party war das diesjährige PrideBoat der HOSI Salzburg

PrideBoat 2017
Clemens Pfeiffer

Gut dass die Rundfahrtschiffe am Mondsee fast hochseetauglich sind: Eine gut gemischte LGBTIQ-Gruppe hat am 19. August zu den Beats des bekannten Wiener DJ „The Wash“ das PrideBoat der HOSI Salzburg gerockt und gehörig zum Schwanken gebracht. Trotz strömendem Regen zu Beginn gab es in der Mitte des Trips doch noch einen schönen – und vor allem trockenen – Sonnenuntergang.

Auch, wenn man sich die Gäste ansieht, war es ein besonderes Event. Drei internationale Schärpenträger aus der Fetisch-Community waren anwesend: Neben Tom, unserem Mr. Leather Austria 2017, waren noch Joe King, der amtierende Mr. Leather Europe und Lukasz, Mr. Leather Polen, sowie der letztjährige Mr. Leather Wales am Schiff. Und mit ihnen kamen auch viele weitere Fetischgäste aus In- und Ausland zuerst zum regelmäßigen Salzburger Fetisch-Abend am Freitag und dann natürlich zum PrideBoat.

Eine Hochzeitsgesellschaft als unerwartete Gäste

PrideBoat 2017
Gernot Lindner

Böse Zungen sprachen davon dass die Fetisch-Kerle davor noch fast den Bräutigam einer Hochzeitsgesellschaft entführen wollten und nur durch Mengen von Jägermeister davon abgehalten werden konnten.

Aber zurück zum Schiff: Es würde von Beginn bis Ende getanzt. Die Veranstaltung war einzigartig und sie hat gezeigt, wie wunderbar Lesben, Burschen, Fetisch-Kerle und die restliche Community zusammen feiern und viel Spaß haben können.