[Video] Australischer Abgeordneter macht Heiratsantrag im Parlament

Sein Mann saß auf der Besuchertribüne - und sagte Ja!

APH

Im australischen Repräsentantenhaus wird zurzeit über die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare diskutiert. Der offen schwule Abgeordnete Tim Wilson von der Liberalen Partei hat die Debatte für ein sehr persönliches Anliegen genutzt: Er hat seinem Freund, dem Lehrer  während seiner Rede einen Heiratsantrag gemacht.

„Es gibt nur mehr eine Sache zu tun: Willst du mich heiraten?“

Gegen Ende seiner Rede war Wilson plötzlich des Tränen nahe. Er dankte seinem Partner für seine Unterstützung. „So gibt es nur mehr eine Sache zu tun“, sagte der Politiker: „Ryan Patrick Bolger, willst du mich heiraten?“, fragte der 37-jährige Politiker aus dem Bundesstaat Victoria unerwartet. Daraufhin nickte Bolger von der Besuchergallerie lachend und unter Applaus.

„Das sollten wir in unseren Memoiren und dem Protokoll verewigen“, sagte Wilson daraufhin. Und Rob Mitchell, Vizepräsident des Parlamentrs bestätigte: „Wir sollten für das Protokoll feststellen, dass das ein ‚Ja‘ war – ein deutliches ‚Ja‘“. Daraufhin gab es Applaus im Repräsentantenhaus.

In seiner Rede sagte Wilson außerdem, die Debatte zur Ehe-Öffnung sei wie der „Soundtrack zu unserer Beziehung“ gewesen. Er erzählte, dass die beiden bereits vor sieben Jahren Ringe ausgetauscht hätten. Weil Schwulen und Lesben die Ehe in Australien aber bis jetzt verboten ist, sei damals aber nicht völlig klar gewesen, was dies bedeute.

Abstimmung im Repräsentantenhaus wird noch diese Woche erwartet

Das Repräsentantenhaus will noch diese Woche über die Öffnung der Ehe für schwule und lesbische Paare abstimmen. Die Abstimmung ist für frühestens Donnerstag geplant. Insgesamt 77 Abgeordnete haben angekündigt, an der Debatte über dieses Thema teilzunehmen – deshalb könnte sich der Beschluss noch nach hinten verschieben.

Bereits letzte Woche hat der Senat dem Gesetz mit großer Mehrheit zugestimmt. Im November hatten fast zwei Drittel der Australier in einer Volksbefragung dafür gestimmt, auch gleichgeschlechtlichen Paaren die Ehe zu ermöglichen.