Ex-Fußballprofi Robbie Rogers heiratet TV-Produzenten

Das schwule Promi-Paar gab sich am Wochenende in Malibu das Ja-Wort

Robbie Rogers und Greg Berlanti
Robbie Rogers/Instagram

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat der ehemalige Profi-Fußballer Robbie Rogers am Samstag in Kalifornien seinen langjährigen Freund, den Fernsehproduzenten Greg Berlanti, geheiratet. Die Zeremonie fand im kleinen Kreis statt. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn.

Für Robbie Rogers war die Hochzeit „der schönste Tag, der jeden Traum übertrifft“

Wenige Tage nach der Eheschließung hat Rogers, der zuletzt für LA Galaxy gespielt hat, jetzt das Geheimnis auf seinem Instagram-Account gelüftet. „Ich erhole mich noch immer vom emotionalsten und schönsten Tag, der jeden Traum übertrifft, den ich jemals hatte“, so der 30-Jährige. „Den Mann zu heiraten, den ich liebe, vor all meinen Liebsten, war nichts, von dem ich mir vorstellen konnte, dass es passiert, als ich klein war.“

Die Zeremonie fand in Malibu statt. Rogers und der 15 Jahre ältere Berlanti haben sich bemüht, die Feier privat zu halten. Die Gäste wurden sogar gebeten, während dem Ja-Wort keine Fotos zu machen. Das Paar trug dabei Anzüge des italienischen Designers Ermenegildo Zegna.

Seit 2013 sind sie zusammen, seit 2016 verlobt und Väter

Das Paar ist seit November 2013 zusammen, sie haben sich am Silvestertag 2016 verlobt. Rogers und Berlanti leben in Los Angeles. Am 18. Februar 2016 wurde Berlanti durch eine Leihmutter zum Vater eines Sohnes, Caleb Gene. Seitdem ist Robbie Rogers der liebevolle zweite Vater des Buben.

Rogers hat im November seinen Rücktritt vom aktiven Fußball bekanntgegeben. Bekannt wurde er, als er sich vor vier Jahren öffentlich geoutet und deshalb seine Karriere zunächst beendet hatte. Einige Monate später zog er diese Entscheidung aufgrund des großen Zuspruchs zurück und spielte in seiner Heimatstadt Los Angeles beim Profi-Verein LA Galaxy.

Berlanti ist ein erfolgreicher Fernsehproduzent in Hollywood. So hat der 45-Jährige unter anderem die erfolgreiche TV-Serien Arrow, Riverdale und Dawson’s Creek produziert hat. Bei der Feier waren unter anderem auch die Arrow-Schauspieler Grant Gustin, Candice Patton, Keiynan Lonsdale und Emily Bett Rickards eingeladen.