Australien: Die ersten schwulen und lesbischen Paare haben geheiratet

Kurz nach Mitternacht schlossen die Leichtathleten Luke Sullivan und Craig Burns den Bund fürs Leben

Luke Sullivan und Craig Burns
Craig Burns/Instagram

In Australien haben sich die ersten schwulen und lesbischen Paare das Ja-Wort gegeben. Kurz nach Mitternacht (Ortszeit) haben in der Stadt Carool in New South Wales die beiden Leichtathleten Luke Sullivan und Craig Burns geheiratet.

Die erste schwule Hochzeit Australiens fand „andersrum“ statt

„Wir sind sehr glücklich, dass wir eines der ersten homosexuellen Paare sind, die in Australien geheiratet haben“, freut sich der 29-jährige Burns. Bei der Hochzeit waren ungefähr 50 Gäste anwesend. Es sei ein Fortschritt bei der Gleichstellung von Menschen, so der Sportler, der sein Land auch bei den Commonwealth Games vertreten hatte.

So this happened. Last night CRAIG and LUKE created history becoming one of the first same sex couples to marry on the stroke of midnight. Today is the first official date that same sex weddings have become legalised in Australia. ————— 🌈🌈🌈🌈 Can't wait to bring you more images from the dream team of vendors @sarahmayalexander_celebrant @summergroveestate @jadoreweddingfilms @yourplattermatters @poptaco @theitalianjobkirra @bella_brides @bennyhannamusic @aerialpyro @twolittlebakers @michaelhillj @eventletters #insta.kombi @invitationdesignsbyeliza @tm_event_planning @woodandbeau @jacquimdesign . . . . #loveislove #samesexwedding #twogroomsarebetterthanone #sarahmayalexandercelebrant #marriedbysarah #proud #imarrythebestcouples #gaywedding #gaylove #rainbowlove. #yes #marriageequality #marriageequalityaustralia #samesexmarriage #lbgt #gaywedding #mountainluxe #mountainwedding #pride #sarahmayalexandercelebrant #marriedbysarah #equality #imarrythebestcouples #gayrights #positivevibes #celebrantsformarriageequality #weddingvendorsformarriageequality

A post shared by Gold Coasts Best Celebrant (@sarahmayalexander_celebrant) on

Sie feierten ihre Eheschließung „andersrum“, beginnend mit dem Empfang und dem Buffet – und die Zeremonie endete um Mitternacht mit der Eheschließung. Das Ehepaar ist glücklich, den Bund fürs Leben schließen zu können. „Es war wunderschön, unglaublich und wunderbar – aber ich konnte nichts gegen dieses Gefühl machen, dass ich diese Chance nicht bekommen hätte, und das war das erste Mal, dass ich das richtig verstanden hätte“, erklärte Sullivan dem Sender 9News.

Auch der Heiratsantrag der beiden Leichtathleten hatte Aufsehen erregt

Verlobt hat sich das Paar übrigens vor fast einem Jahr am malerischen Byron Bay in Badehosen – und Burns hat den Antrag gleich in einem herzzerreißenden Video mit seiner Drohne mitgefilmt.

Flitterwochen gibt es für das glückliche Paar übrigens erst nach April – Sullivan und Burns bereiten sich gerade auf ihre Teilnahme bei den Commonwealth Games vor. Beide rechnen sich gute Chancen aus, Australien bei der Veranstaltung, die dieses Mal in ihrer Heimat stattfindet, vertreten zu dürfen.

In ganz Australien heiraten heute gleichgeschlechtliche Paare

In anderen Landesteilen wurden ebenfalls die ersten Ehen gleichgeschlechtlicher Paare offiziell gefeiert. In Hobart in Tasmanien haben beispielsweise Roz Kitschke and Lainey Carmichael geheiratet. Der australische Eheöffnungs-Aktivist Rodney Croome war dabei und von der Zeremonie begeistert.

„Die Freude bei der Hochzeit heute Morgen war der Beweis, wenn man ihn noch brauchen sollte, dass Liebe Liebe ist. Die Hochzeit von Roz und Lainey markiert ein neues Kapitel in ihren Leben und auch ein neues Kapitel im Leben der Nation. Heute sind wir ein gleicheres und inklusiveres Land, das alle sich liebenden und füreinander einstehenden Paare gleich behandelt“, so Croome über die Hochzeit der beiden Frauen.

Ab heute ist die Ehe regulär für homosexuelle Paare geöffnet

Das Gesetz für die Öffnung der Ehe ist nach einem entsprechenden Beschluss des Parlaments am 9. Dezember 2017 in Kraft getreten. Da zwischen Aufgebot und Hochzeit nach australischem Recht mindestens ein Monat liegen muss, ist der heutige 9. Jänner der erste Tag, an dem schwule und lesbische Paare regulär heiraten können. Zuvor gab es einige Ausnahmen, zum Beispiel wegen einer tödlichen Erkrankung eines der beiden Partner.

Anfang November hatten sich die Bürger in einer nicht bindenden Briefabstimmung mit großer Mehrheit für die „Ehe für alle“ ausgesprochen. Rund 62 Prozent der Teilnehmer votierten mit Ja, rund 38 Prozent stimmten dagegen. Der konservative Premierminister Malcolm Turnbull unterstützte das Ja-Lager.