First Class Party am Wochenende: Circus startet dreifach durch

Freitag, Samstag, Sonntag: Durchfeiern mit sexy Typen und heißen Beats

Circus Airlines! - Destination Paradise
Circus

Hoch hinaus wollen die Macher des größten Gay-Clubbings in Österreich. So startet am Samstag in der Wiener Arena die „Circus Airlines“ – womit das Motto für diese Party schon klar wäre. Doch auch davor und danach gibt es für die partybegeisterte Crowd jede Menge zu feiern.

Am Freitag wird es zunächst im Why Not dunkel

So findet bereit am Freitag im Why Not mit dem Cage eine Pre-Party statt, bei der, zumindest wenn es nach den Veranstaltern geht, „mit extremen Turbulenzen“ gerechnet werden kann. Dafür sorgt schon das nicht vorhandene Licht im unteren Bereich, es wird empfohlen, sich „der Dunkelheit hemmungslos hinzugeben“. Durch die Nacht führen Dj Mart.i am Mainfloor und Mr Mysterious am oberen Bar-Floor.

Bereits zuvor gibt es am Freitag ein „Prority Check-In“ im Village, einer der bekanntesten Wiener Schwulenbars. Dort können alle, die noch kein Ticket für den Circus haben, sich noch schnell mit den begehrten Karten eindecken.

Am Samstag kracht’s bei „Circus Airlines! – Destination Paradise“

Am Samstag findet dann die Hauptparty unter dem Motto „Circus Airlines! – Destination Paradise“ statt. Für den sicheren Flug sorgt die Wiener Drag-Ikone Tamara Mascara als Kapitänin. Für die richtige Musik sorgt die brasilisanische DJane Ana Paula. Daneben soll eine Crew aus frechen Drag-Attendants und sexy Gogo Boys für unvergessliche Stunden sorgen. Erster Höhepunkt wird die Opening Show sein, die gegen 1.30 Uhr stattfinden wird.

Der Eintritt für den Circus am Samstag beträgt im Vorverkauf 20 Euro, danach gilt dieser Preis nur mehr für Gäste, die jünger als 26 Jahre sind. Der reguläre Preis an der Abendkasse beträgt 25 Euro. Für Gruppen ab 5 Personen gibt es im Vorverkauf ermäßigte Tickets. Vorverkaufsstellen sind außer dem Village auch der Protein-Store in der Zollergasse und die wienXtra-Jugendinfo in der Babenbergerstraße.

Afterparty mit Jack Chang im Kaiserbründl

Und wer dann noch immer nicht genug vom Feiern hat, kann bei der After-Hour im legendären Kaiserbründl nicht nur tanzen. Die britische DJ-Legende Jack Chang wurde extra nach Wien geflogen, um in einer der schönsten Schwulensaunen der Welt für heiß-dampfige Beats zu sorgen.