Pornostar Dave Slick im Alter von 26 Jahren gestorben

"Einer der großzügigsten, gutherzigsten und unglaublichsten Menschen, die ich jemals getroffen habe"

Dave Slick
Archiv

Der US-amerikanische Pornostar Dave Slick ist tot. Er starb am Freitagvormittag im Alter von 26 Jahren in CHicago. Zu den näheren Umständen seines Todes gibt es noch keine näheren Informationen.

Dave Slick wurde bewusstlos auf der Toilette eines Restaurants gefunden

Slick wurde am Freitag gegen 11.35 Uhr bewusstlos in der Toilette einer Filiale der mexikanischen Restaurantkette „Qdoba“ am Stadtrand von Chicago gefunden. Er wurde von der Rettung erstversorgt und ins Rush University Medical Center gefahren – doch es war zu spät: 15 Minuten später wurde der 26-Jährige für tot erklärt.

Der Porno-Darsteller, der seit Februar einen Exklusiv-Vertrag mit dem Kult-Label Falcon hatte und in Arizona lebte, war wegen einer Pornomesse, der Exxxotica Expo, in der Stadt. Da Dave Slick nicht bei seinen Terminen auftauchte, wurde er Samstagnachmittag von den Veranstaltern als vermisst gemeldet – doch da war er bereits tot. Er wurde später von Kollegen aus der Pornobranche identifiziert.

Obduktion brachte kein Ergebnis – die Umstände des Todes sind unklar

Über die Umstände des Todes gibt es keine näheren Informationen, die polizeilichen Ermittlungen laufen. Der Chicago Sun zufolge war das Ergebnis der Obduktion nicht eindeutig, man warte weitere Ergebnisse ab. Die Polizei versucht unterdessen, die letzten Stunden von Dave Slick zu rekonstruieren: Zuletzt wurde er in Chicago mit einem Freund in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 1.00 Uhr früh gesehen. Nach den Ermittlungen der Polizei benutzte er sein Handy zuletzt gegen 8.00 Uhr.

Vor seiner professionellen Porno-Karriere arbeitete Dave Slick als Webcam-Model – und hatte auch dort eine sehr professionelle Arbeitseinstellung. „Ich arbeite sieben Tage die Woche. Das ist jetzt ein Lifestyle für mich geworden. Vier bis acht Stunden verbringen ich pro Tag vor der Kamera, zirka 40 bis 50 Stunden pro Woche. Weitere 20 bis 30 Stunden in der Woche nutze ich, um meine Marke zu promoten – hauptsächlich in sozialen Netzwerken. Ich mache auch viel Recherche, um so viel wie möglich über die Sex-Industrie herauszufinden“, sagte er Mitte 2017 in einem Interview.

Kollegen den Charakter und die Professionalität von Dave Slick

In der Pornoszene sorgt der Tod von Dave Slick für Entsetzen. Regisseur Chi Chi LaRue schrieb auf Twitter, er sei „am Boden zerstört“. Pornodarsteller Michael Roman schrieb: „Dave, du warst ohne Zweifel einer der großzügigsten, gutherzigsten und unglaublichsten Menschen, die ich jemals getroffen habe!“

Tim Valenti, Geschäftsführer von Nakes Sword und Falcon Studios, bezeichnete den Tod als „tragischen Verlust“: „Er war ernsthaft und ehrgeizig“, erinnert er sich an ihn. Falcon-Regisseur Tony DiMarco beschreibt Dave als „nette Seele“: „Es ist herzzerreißend zu hören, dass Dave Slick von uns gegangen ist. Es ist für uns alle schwer, das zu verarbeiten“, schrieb er auf Twitter: „Mein tief empfundenes Beileid geht an seine Freunde und die Familie. Zu früh gegangen, du wirst schmerzhaft vermisst werden.“