Start Gesundheit Geschlechtskrankheiten Syphilis (Lues, Harter Schanker)

Syphilis (Lues, Harter Schanker)

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_single_image image=“43796″ img_size=“full“ add_caption=“yes“][vc_tta_tour][vc_tta_section title=“Ansteckungsmöglichkeiten“ tab_id=“ansteckungsmoeglichkeiten“][vc_column_text]

Haut, Schleimhaut oder ein Syphilisgeschwür berühren

[/vc_column_text][/vc_tta_section][vc_tta_section title=“Symptome“ tab_id=“symptome“][vc_column_text]Zu Beginn ein roter Fleck an der Infektionsstelle, meistens den Geschlechtsorganen. Aus dem Fleck kann – meistens innerhalb von drei Wochen – ein Geschwür werden, der sogenannte „harte Schanker“. Auffällig: Eine starke, oft schmerzhafte Schwellung der Lymphknoten.[/vc_column_text][/vc_tta_section][vc_tta_section title=“Behandlung“ tab_id=“behandlung“][vc_column_text]Mit Penicilin gut und ohne Folgeschäden behandelbar. Bei Nichtbehandlung kann die Syphilis zu schweren Gesundheitsschäden führen.[/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_tour][vc_column_text]Syphilis wird durch Bakterien übertragen. Besonders verbreitet ist die Krankheit in Teilen von Asien, Afrika und Osteuropa. Bei Oralverkehr kann das Geschwür auch im Mund- und Rachenbereich auftreten, bei Analverkehr im Enddarm.

In einem zweiten Stadium kommt es am ganzen Körper zu einem fleckigen braunroten Ausschlag. Dann treten Lymphknotenveränderungen und plattenartige Hautveränderungen an den Schleimhäuten, Fußsohlen und Handflächen auf.

Syphilis ist meldepflichtig!

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_widget_sidebar sidebar_id=“td-default“][/vc_column][/vc_row]

GGG.at Newsletter

Jetzt für den GGG.at Newsletter anmelden und alle aktuellen Nachrichten einmal am Tag bequem in den eigenen Posteingang bekommen!

Danke für Deine Anmeldung

Irgendetwas ging schief. Bitte versuche es noch einmal.

Send this to a friend