Facebook Google Plus Twitter RSS Feed

Will & Grace: Reunion ohne Grace

Debra Messing ist nicht beim Serien-Special dabei

Will & Grace Besetzung - Sean Hayes/Twitter

Will & Grace Besetzung - Sean Hayes/Twitter
26.01.2016 | 18:44 | von Andreas Markus

Dass das Team von Will & Grace sich für ein Sitcom-Special wiedertrifft, haben wir schon berichtet. Jetzt wird klar: Dieses Special wird aller Wahrscheinlichkeit nach ohne Grace stattfinden.

Die Reunion fand zu Ehren des Sitcom-Regisseurs James Burrows statt. Und backstage twitterte „Jack“-Darsteller Sean Hayes: „Es war toll, Megan Mullally (Karen Walker, Anm.) und Eric McCormack (Will Truman, Anm.) heute Nacht beim James Burrows Special z sehen. Leider hat es Debra Messing (Grace, Anm.) nicht geschafft. Du wurdest ernsthaft vermisst, Debra.“

Ob Messing ein eigenes Video aufnimmt, das dann in das Special hineingeschnitten wird, ist noch nicht klar. Auch ist noch nicht bekannt, on die Sendung ein galt-ähnliches Special ist oder eine eigene „Super-Sitcom-Folge“.

Denn der Geehrte ist ein echtes Urgestein: James Burrows hat bei mehr als 1000 Sitcom-Folgen Regie geführt und das Special soll einen breiten Überblick über die Serien bieten, denen er zum Erfolg geholfen hat. Außer Will & Grace waren das auch Cheers oder Friends, die ebenfalls bei dem Special auftreten.

Will & Grace wurde von 1998 bis 2006 vom US-Sender NBC ausgestrahlt. Die acht Staffeln rund um einen schwulen Anwalt und seiner chaotischen Mitbewohnerin gelten oft als Meilenstein in der Sichtbarkeit sexueller Minderheiten im US-Mainstream-Fernsehen.

Dieser Artikel ist mir was wert