US-Prediger nach Affäre mit Callboy auf dem Abstellgleis

Er hat die Rechte Schwuler bekämpft wie kaum ein anderer. Jetzt musste der evangelikale Prediger Ted Haggard nach einer jahrelangen Beziehung zu einem Callboy alle seine Ämter zurücklegen.

Haggard ist einer der schärfsten Gegner der Heirat von Schwulen und Lesben und unterstützt den Vorschlag zur Änderung der Verfassung von Colorado, die Ehe als Verbindung zwischen Mann und Frau definiert. Doch selbst dürfte er es damit nicht so ernst genommen haben. Der Callboy Mike Jones sagte einem amerikanischen Fernsehsender, er hatte drei Jahre lang Sex mit Haggard.

Der Vater von fünf Kindern entgegnete, er sei seiner Frau nie untreu gewesen und hatte nie eine schwule Beziehung. Haggards New Life Kirche gilt bei Experten als „mächtigste Megakirche der USA“. Der prominente Pastor stand Medienberichten zufolge in wöchentlichem Kontakt mit dem Weißen Haus.