Färöer-Inseln: Homo-Diskriminierung verboten!

Mit 17 zu 13 Stimmen hat das färöische Parlament in Tórshavn ein umfassendes Diskriminierungsgesetz verabschiedet. Ein Jahr zuvor wurde das Gesetz noch abgelehnt, doch nachdem ein beliebter schwuler Radiomoderator wegen seiner sexuellen Orientierung angegriffen worden war, unterzeichneten 20.000 Färöer eine Online-Petition. Das ist fast die Hälfte der 47.000 Einwohner der Inselgruppe. Damit sind Schwule und Lesben jetzt in ganz Skandinavien vor Diskriminierung geschützt.