Irak: Situation für Schwule wird schlimmer

Schwule werden, so Outrage, von paramilitärischen Polizeieinheiten entführt und getötet. Ali Hill von Outrage, der selbst aus dem Irak geflohen ist, berichtet sogar von einer Entführung in Bagdad während einer Telefonkonferenz mit London: „Plötzlich hörten wir viel Lärm, dann brach die Verbindung ab“, so Hill. Von den fünf Aktivisten zwischen 19 und 27 Jahren gibt es keine Spur mehr. Sie haben versucht, sichere Zufluchtsmöglichkeiten für Schwule zu organisierten. Zwei Lesben, die Schwule in Naddschaf versteckt haben, wurde die Kehle durchgeschnitten, auch ihr Baby wurde getötet.