Samstag, 20. April 2024
HomePolitikInternationalNew Jersey: Schwuler Polizist gewinnt Diskriminierungsprozess

New Jersey: Schwuler Polizist gewinnt Diskriminierungsprozess

Nach Beleidigungen im Dienst bekommt James Len 450.000 Dollar

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Sergeant James Len war über 20 Jahre im Dienst der Polizei von Haledon. Im Jahr 2002 hatte er sein Coming-out, erzählte Frau und Kindern von seiner Homosexualität und zog von zu Hause aus. Kurz danach begannen die Angriffe am Arbeitsplatz.

Er würde wegen Kleinigkeiten ermahnt, ein Kollege beschimpfte ihn „Homo, Homo, Homo“, und der frühere Bürgermeister nannte ihn „Drei-Dollar-Schein“.

Wegen dieser und anderer Beleidigungen und Diskriminierungen muss die Stadt dem Polizisten jetzt 450.000 Dollar zahlen. In Lens Personalakten müssen die entsprechenden Einträge gelöscht werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner