Häupl beharrt auf Eingetragener Partnerschaft

„Wir haben den Machtwechsel geschafft, aber den Politikwechsel noch vor uns“, so die Kernaussage der Rede des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl bei der Klubtagung der SPÖ Wien im burgenländischen Rust. Bei der Rede beharrte er auf der Abschaffung der Studiengebühren, ganztägigen Schulformen und eingetragenen Partnerschaften für gleichgeschlechtliche Paare.

Wenn es um Homosexualität geht, bring die ÖVP „dumpfeste Argumente“, die nicht mehr aus dem 19. Jahrhundert, sondern dem Mittelalter stammen. „Und ich hege den dumpfen Verdacht, dass man damals aufgeklärter gewesen ist, als heute die ÖVP“, fährt Häupl gegen harte Bandagen gegen den Koalitionspartner im Bund.

Dateien zum Thema