Kdolsky: Rückendeckung für Missethon

Der ÖVP-interne Konflikt rund um die Eingetragene Partnerschaft für gleichgeschlechtliche Paare weitet sich aus: Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag meint Kdolsky, immer schon gesagt zu haben, dass es zu keiner Diskriminierung kommen könne – „auch als Mitglied des ÖAAB“.

Damit stellt sie sich gegen ÖAAB-Generalsekretär Werner Amon, der den Vorstoß Missethons scharf kritisiert hat. Kdolsky steht zwar voll hinter der Ehe, ihre Wertschätzung gilt aber auch anderen Formen des Zusammenlebens. Deshalb ist sie für den Notariatsakt bei Eingetragenen Partnerschaften.