Ab heute lesbischwule Sozialdemokraten in Mariahilf

Mariahilf ist ja bekanntlich der Wiener Bezirk, in dem sich die meisten Einrichtungen für Lesben und Schwule befinden. Und – zumindest nach Ansich der Bezirks-SPÖ – auch der Bezirk, in dem von Politikseite besonders engagiertes Lobbying für Lesben, Schwule und Transgenderpersonen stattfindet.

Deshalb möchte die SPÖ Mariahilf seit geraumer Zeit die österreichweit erste SPÖ-Themensektion für Lesben, Schwule und Transgenderpersonen gründen. Deshalb findet heute, Mittwoch, um 19 Uhr wird im Café Aroma in der Gumpendorfer Straße 93 die Gründungssitzung der SEKTION ANDERSRUM stattfinden. Der Sektion wird Wolfgang Wilhelm vorstehen.

Ziel der SEKTION ANDERSRUM ist es, Lesben, Schwulen und Transgenderpersonen sowie allen am Thema interessierten Heterosexuellen eine „niederschwellige und basisorientierte Plattform“ anzubieten, heißt es in der Presseaussendung. „Wir wollen damit aber auch zum wiederholten Male und mit Nachdruck auf Bezirksebene zeigen, dass wir innerhalb unserer Partei, in der Queer Community und in der Gesellschaft für eine völlige Gleichstellung von Lesben, Schwulen und Transgenderpersonen in allen Lebensbereichen eintreten“, so SPÖ-Bezirksvorsitzende Renate Kaufmann.

Die regelmäßigen Sektionstreffen finden an jedem ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Cafe Aroma statt und stehen auch Nichtmitgliedern der SPÖ offen.