Deutschland: Jugendliche unterschätzen oft AIDS-Gefahr

Das gesunkene Risiko-Bewusstsein sei auch das Ergebnis des in Deutschland vergleichsweise geringen Ausbreitungsgrades. Dennoch sollten Jugendliche ihrem Partner gegenüber AIDS zum Thema machen. „In einer intimen Situation ist das natürlich schwierig", gibt Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesunheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln, zu. „Aber tatsächlich ist der andere meist froh, dass das Thema zur Sprache kommt." Vor allem Mädchen hätten oft Angst, dass ihr Partner durch entsprechende Fragen einen falschen Eindruck von ihnen bekommt oder sie sogar verlässt.
Auf jeden Fall gilt: Wenn der Partner kein Kondom verwenden will, sollte auf Sex verzichtet werden. „Damit lehnt er auch jede Verantwortung ab", sagt Pott. Das hat sich auch unter den Jugendlichen herumgesprochen: Mehr als 70 Prozent benutzten inzwischen beim „ersten Mal" ein Kondom. Zu Anfang der 80er Jahre waren es nur rund 30 Prozent.