Schwuler Dumbledore: Rowling über negative Reaktionen entsetzt

J.K. Rowling ist entsetzt, wie negativ die Menschen darauf reagieren, dass der „Harry Potter“-Charakter Albus Dumbledore schwul ist. Wie der Online-Dienst „imdb.com“ berichtet, kam es nach der Enthüllung der Autorin über die sexuelle Orientierung ihrer Figur auf der „Harry Potter“-Fanseite zu einem wahren Ansturm. Über dreitausend negative Kommentare wurden verzeichnet. Rowling kann diese Reaktionen nicht nachvollziehen. Sie sagte: „Es war für mich sicherlich keine Neuigkeit, dass ein mutiger und brillanter Mann Männer lieben kann. Er ist meine Figur. Er ist, was er ist, und ich habe das Recht dazu, das über ihn zu sagen, was ich gesagt habe.“

J.K. Rowling outete ihre Figur Albus Dumbledore vor kurzem. Bei einer Lesung in New York sagte sie: „Um ehrlich zu sein, ich habe ihn mir immer schwul vorgestellt.“ Weiter meinte die Autorin, Dumbledore sei in jungen Jahren einmal in seinen Freund und Kollegen Gellert Grindelwald verliebt gewesen.