Iran: Wieder Todesstrafe für Schwulen?

Der iranische Kurde Makwan Moloudzadeh ist in unmittelbarer Gefahr, hingerichtet zu werden. Nach Informationen von amnesty international soll er einen 13-jährigen Burschen vergewaltigt und mit ihm Analverkehr gehabt haben. Zum Zeitpunkt der Tat war der heute 21-jährige selbst 13 Jahre alt. Vor einem Jahr wurde er festgenommen und in der Haft misshandelt, am 7. Juni dieses Jahres wurde Moloudzadeh zum Tode verurteilt, er soll öffentlich in der Nähe seines Elternhauses hingerichtet werden.

Allerdings haben Zeugen und die beiden Personen, die Anzeige gegen ihn erstattet haben, ihre Angaben nach dem Gerichtsverfahren zurückgezogen. Normalerweise sieht das iranische Gesetz bei Burschen unter 14,7 Jahren „nur“ die Prügelstrafe für homosexuelle Handlungen vor. Allerdings kann ein Richter unter bestimmten Voraussetzungen die Todesstrafe verhängen. Die Berufung gegen das Urteil wurde zurückgewiesen, Moloudzadeh beteuerte während des gesamten Prozesses seine Unschuld.

Aufruf
Amnesty International ruft dazu auf, möglichst sofort Appelle an iranische Behörden zu schreiben (in gutem Persisch, Englisch, Französisch oder auf Deutsch). Dabei soll darauf hingewiesen werden, dass Moloudzadeh die „Straftat“ begangen hat, als er nach iranischem Recht noch minderjährig war. Die Verurteilung sei daher ein Verstoß des UN-Übereinkommens über die Rechte des Kindes. Außerdem sei im Berufungsverfahren offenbar nicht berücksichtigt worden, dass mehrere Zeugen ihre Aussagen zurückgezogen hätten.

Appelle an:

  • His Excellency Ayatollah Sayed ‚Ali Khamenei, Leader of the Islamic Republic, The Office of the Supreme Leader, Islamic Republic Street – Shahid Keshvar Doust Street, Tehran, IRAN (Religionsführer – korrekte englische Anrede: Your Excellency); E-Mail: [email protected]
  • His Excellency Ayatollah Mahmoud Hashemi-Shahroudi, Head of the Judiciary, Ministry of Justice, Ministry of Justice Building, Panzdah-Khordad Square, Tehran, IRAN (oberste Justizautorität – korrekte Anrede: Your Excellency) E-Mail: [email protected] 

Kopien an:

  • His Excellency Gholamali Haddad Adel, Majles-e Shoura-ye Eslami, Baharestan Square, Tehran, IRAN (Parlamentssprecher) – E-Mail: [email protected]
  • Kermanshah Central Prison, Street Number 101, Deisel Abad, Kermanshah, IRAN (Gefängnisdirektor). E-Mail: [email protected]; [email protected] – Telefax: (00 98) 831 826 2049
  • Botschaft der Islamischen Republik Iran, S.E. Herrn Saied Sadegh Mohammadi, Strohgasse 14 c, 1030 Wien; E-Mail:  [email protected] –  Telefax: 01/713 46 94