Alien-Lesbenkuss: Ballerspiel „Mass Effect“ fast verboten

Obwohl Aliens beim Xbox-Knaller „Mass Effect“ eigentlich geschlechtslos sind, sorgten sie fast für ein Verbot des Spieles in Singapur. Eine Frau küsst nämlich eine weiblich aussehende Außerirdische – für die Zensurbehörde „lesbischer Intimität“, die in Singapur verboten ist.

Die beiden Figuren tauschen Zärtlichkeiten aus und küssen sich in einer Szene. Am Ende sagt die Außerirdische: „Bei den Göttern, das war unglaublich, Kommandantin!“.

Nach heftigen Protesten wurde das Spiel in dem asiatischen Stadtstaat ab 18 Jahren freigegben