Grüne und SoHo: Adoptionsrecht für Lesben und Schwule!

Die Grüne Nationalratsabgeordnete Ulrike Lunacek bekräftigte die Forderung der Grünen, gleichgeschlechtlichen Paaren die Adoption von Stief- und Fremdkindern zu ermöglichen. Die „historische“ Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte zeige die Rückständigkeit Österreichs in diesem Bereich, meinte sie in einer Aussendung.
Auch die sozialdemokratische Homosexuellenorganisation SoHo sieht ihre Haltung bestätigt: “Diese Entscheidung unterstützt klar die Forderung der SoHo nach gemeinschaftlicher Adoption von Lesben und Schwulen im Zuge des geplanten Lebenspartnerschaftsgesetzes. Zumindest die sogenannte Stiefkindadoption, die Adoption eines leiblichen Kindes durch die/den PartnerIn, sollte unbedingt aufgenommen werden. Doch leider will die ÖVP darüber nicht einmal diskutieren!”, so der geschäftsführende Vorsitzende Peter Traschkowitsch.

Der EGMR hat einer lesbischen Französin 10.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil ihr Adoptionsansuchen 1998 abgelehnt worden war.