EU: Diskriminierungsverbot ausweiten

EU-Sozialkommissar Wladimir Špidla hat für das kommende Halbjahr eine Erweiterung der Brüsseler Antidiskriminierungsrichtline angekündigt, berichtet der Berliner „Tagesspiegel“. Als Beispiel für die geplante Erweiterung nannte der tschechische Sozialdemokrat die Vergabe von Krediten.

Bereits in der Vergangenheit hatte sich Špidla für die Gleichbehandlung von Schwulen und Lesben eingesetzt. So kritisierte er die polnische Regierung im vergangenen Jahr scharf für ihre Pläne, die Diskussion über Homosexualität an Schulen zu verbieten.