Dschungel Wien: „König und König“ startet

Ein besonderes Stück bringt das Kindertheater „Dschungel Wien“ im Museumsquartier auf seine Bühne: Im Stück „König und König“ geht es um einen Prinzen, der sich in einen anderen Prinzen verliebt – natürlich mit Happy End. Die Geschichte im Detail: Im Schloss des fernen Landes Traumistan leben eine alte Königin, ein junger Kronprinz, ein Kammerdiener und eine Hofkatze einträchtig zusammen. Nach den vielen Jahren des Regierens ist die Königin Linda arbeitsmüde und möchte sich in den Ruhestand begeben. Sie beschließt auf Anraten ihres Dieners, dass ihr Sohn Prinz Stern heiraten soll, um ihre Nachfolge antreten zu können. Es bedarf einiger Überredungskunst, aber schließlich werden doch alle unverheirateten Prinzessinnen der Welt eingeladen.

Diese präsentieren sich dem Königssohn in einer bunten Revue mit Liedern, Tänzen, Kunststücken und Akrobatik. Das Herz des Prinzen kann sich jedoch für keine der Damen erwärmen. Die letzte Prinzessin aber kommt in Begleitung ihres Bruders und endlich schlägt bei Prinz Stern der Blitz ein. Er bekommt rote Ohren und Herzsausen: er hat sich verliebt! In den Bruder.

Glücklicherweise wird seine Zuneigung auch noch erwidert und so kann es zum royalen Happy End kommen.

Das Stück ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Die Premiere ist am 6. Februar, und zu sehen ist die Produktion bis 20. Februar.

Links zum Thema

  • www.dschungelwien.at