Dschungelkönig Ross spendet Gewinn einem Tier-Gnadenhof

RTL-Dschungelkönig Ross Antony spendet seinen Gewinn von 30000 Euro sowie einen Teil seiner Gage dem Gnadenhof „Animal Hope“ in Illingen bei Stuttgart. „Dort werden ausgesetzte und alte Tiere gepflegt, vom Waschbären bis zum Schwein. Es gibt dort über hundert Tiere“, sagt Antony zu stern.de, dem Onlinemagazin der Hamburger Zeitschrift Stern.

Ross Antony, der im Dschungelcamp unter anderem Känguru-Anus und Krokodil-Penis gegessen hat, will damit das von der Schließung bedrohte Hilfsprojekt retten. „Ende des Jahres endet der Pachtvertrag. Wenn die Tiere bis dahin kein neues zu Hause finden, werden sie geschlachtet. Ich möchte alles dafür tun, dass es nicht dazu kommt“, sagt Ross zu stern.de.

Bereits seit zwei Jahren besucht Ross Antony den Hof von „Animal Hope“ in Illingen. „Er hat schon karitative Verkäufe für uns gemacht“, sagt Felicia Ruhland, Leiterin von „Animal Hope“. Von der Spende wusste sie allerdings noch nichts. „Wenn er das sagt, stimmt das auch. Ich bin überrascht und sehr erfreut“, so Ruhland zu stern.de.

Links zum Thema