Schweiz: Neue Aids-Welle in Schwulen-Szene

Die Ausbreitung des HI-Virus konnte auch in der Schweiz letztes Jahr nicht eingedämmt werden. Bis Ende 2007 wurden 735 Neuansteckungen gemeldet, etwa gleich viele wie im Jahr zuvor. Aber während bei Frauen die Zahl der Ansteckungen innerhalb von sechs Jahren von 80 auf 40 pro Jahr zurückging, gab es bei schwulen Männern mehr Ansteckungen.

Haben sich 2003 noch 160 schwule Männer mit dem Virus angesteckt, wurden Ende 2007 302 neue Infektionen gemeldet. Das sind fast doppelt so viel wie vor vier Jahren.

Das Schweizerische Bundesamt für Gesundheit (BAG) hofft nun, dass das laufende Präventionsprojekt „Mission Possible“ bei schwulen Männern Wirkung zeigt.