Fahrplan zur Homo-Ehe: SoHo erfreut

Zufrieden zeigt sich die SoHo (Sozialdemokratie und Homosexualität) über den Fahrplan der Bundesregierung, der die Eingetragene Partnerschaft für gleichgeschlechtliche Paare bis zum Sommer fixieren soll. Peter Traschkowitsch, geschäftsführender Bundes- und Wiener Landesvorsitzender der SoHo ist erfreut: „Die Aufnahme einer rechtlichen Absicherung für Homosexuelle in den Arbeitsplan der Regierung für 2008 bringt eine Eingetragene PartnerInnenschaft in greifbare Nähe. Der von SP-Justizministerin Maria Berger vorgelegte Entwurf zum Lebenspartnerschaftsgesetz wurde bereits von anderen Ministerien um die notwendigen Materiengesetze ergänzt und liegt somit beschlussfertig vor. Die Einigung der Koalition auf den Arbeitsplan verstehen wir auch als Zustimmung der ÖVP zum Berger-Entwurf, der dem von der ÖVP gewünschten Schweizer Modell entspricht.“