Spielt Zac Efron einen schwulen Lover?

Zac Efron, Mädchenschwarm aus dem „Disney“-Hit „High School Musical“, könnte mit einer neuen Rolle sein Image radikal ändern: Im Film „Factory Girl“ über die Geschichte des legendären Studio 54 und Andy Warhol, soll Efron die Rolle der Zwillinge Richard und Robert DuPont übernehmen. Die heute fast 50-Jährigen Zwillinge kamen aus der Provinz ins legendäre Studio 54 und waren dort die Lieblinge des Pop-Art-Künstlers Andy Warhol.

Richard DuPont erklärt das Verhältnis zu dem Künstler sehr offen: „Er hat mich geküsst, angefasst – und manchmal hat er mir einen runtergeholt“. Die beiden haben auch „nette Freunde“ für Warhol aufgetrieben, die sich an dessen „Oxidation Paintings“ beteiligt haben. Diese Bilder entstanden, indem mit Urin per Oxidation auf Kupferfarbe „gemalt“ wurde. „Andy hat zugesehen. Er hat sich selbst dabei nicht angefasst, aber er hat gestöhnt… Es war, als ob er einen Orgasmius hatte, während er uns zugeschaut hat“, so Richard DuPont. Als Honorar bekamen die Burschen dann 100 Dollar oder ein Kunstwerk von Warhol.

Jetzt produzieren die beiden mit „Factory Girl“ einen Film über ihr Leben mit Andy Warhol. Und Zac Efron ist nach Auskunft der Zwillinge „ganz oben auf der Liste“, die beiden zu spielen.