[Video] München: Schwuler Maibaum verunstaltet

Unbekannte Täter haben in München den ersten „schwulen Maibaum“ beschmiert. Aufgestellt hat den Baum das Münchner Schwulenzentrum „Sub“ zum Maianfang im Glockenbachviertel, dem traditionellen lesbischwulen Zentrum Münchens. Die Täter beschmierten am Wochenende mit grauer Farbe einige der Tafeln, die die Künstler Robert C. Rore und Michael Borio gestaltet hatten.

„Wir ärgern uns maßlos über diesen Akt des Vandalismus. Nun ist der Baum zum Symbol des Hasses geworden.“, so „Sub“-Vorstand Lars Fröhlich. Das „Sub“ wird Anzeige erstatten, kündigte er an. Die Freizeit- und Selbsthilfeeinrichtung war 1986 als Zentrum für alle Schwulengruppen Münchens geschaffen worden.

Die Internetseite romeoliebtjulian.de hat einen Beitrag über die Zerstörung des Glockenbachmaibaums gedreht: