DSDS: Fady schafft es ins Finale

Männer sind bei der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gern gesehene Gäste im Finale. Nur einmal gab es bisher eine weibliche Siegerin: Die offen lebende Lesbe Elli Erl gewann im Jahr 2004. Auch in dieser Staffel steht fest: Ein Mann wird gewinnen. Denn im Finale duellieren sich Schmusesänger Fady Maloouf und Rockschwarm Thomas Godoj.

Allerdings stellt sich die Frage, ob es der Schmusesänger nach seinem Zwangsouting duch die Deutsche „Bild“-Zeitung schafft, sich im Finale am 17. Mai gegen Frauenschwarm Thomas Godoj durchzusetzen. Der gebürtige Libanese hat im Halbfinale Unterstützung von seiner Familie bekommen: RTL hat sie aus seiner Heimat einfliegen lassen. Ob seine Eingetragene Partnerschaft mit einem Mann schon Thema der Gespräche war, ist nicht bekannt.

Die einzige Frau im Halbfinale, Linda Teodosiu, musste am Samstag gehen. Linda sang in der dritten Songrunde, die unter dem Motto „Dedicated to…“ stand, „My All“ von Mariah Carey für ihren Freund Simon Gincberg. Damit machte sie ihre Liebe zu dem Ex-DSDS Kandidaten öffentlich. Das kam offenbar nicht gut an. Zuvor brachte Linda mit ihrer Version von „With a Little Help From My Friends“ zwar Juror Bär zum Weinen – gereicht hatte es für die 16-jährige dann aber doch nicht. Doch wie eine Verliererin sah sie nicht aus. Knutschend wurde sie bei der After-Show-Party gesehen, Arm in Arm ging sie am Tag darauf mit ihrem neuen Freund spazierte Linda Teodosiu durch einen Vergnügungspark.