Ramona Leiß ist lesbisch

Die deutsche Moderatorin, Songschreiberin und Schauspielerin Ramona Leiß ist lesbisch. Mit 51 Jahren hat sie sich nun öffentlich zu ihrer sexuellen Orientierung bekannt.

„Endlich kann ich es aussprechen“, sagt sie in einem Interview mit der Deutschen „Bild“-Zeitung. „Die Liebe zu einer Frau macht mich glücklicher als eine Beziehung mit einem Mann. Ich bin sehr erleichtert, es jetzt mit der Öffentlichkeit zu teilen. Ich habe die große Liebe gefunden und es ist eine Frau.“

Die Frau an Ramonas Seite ist eine 44 Jahre alte Sozialarbeiterin. Kennengelernt haben sie sich auf einer Grillparty vor zehn Monaten. Es war „Interesse auf den ersten Blick“, jetzt gehören sie zusammen – ohne Wenn und Aber.

Schon vor 20 Jahren entdeckte Ramona Leiß ihre Neigung zu Frauen. Damals verliebte sie sich in die 2005 verstorbene Schlagersängerin Hanne Haller. Sie waren vier Jahre lang ein Paar, suchten aber niemals den Weg in die Öffentlichkeit. Für Leiß und Haller wäre ein derartiges Outing beruflich unmöglich gewesen.

Ein Grund für das späte Outing ist auch ihr Sohn Sascha, den sie aus einer früheren Beziehung mit dem Medienmanager Fred Kogel hat.

Im „Bild“-Interview schwärmt Leiß von einer gleichgeschlechtlichen Beziehung: „Eine andere Frau ist etwas Vertrautes, man hat wirklich mehr Gemeinsamkeiten und vielleicht andere Dimensionen der Gefühle und des Zusammenseins, die man mit einem Mann nicht erleben kann. Auch das Körperliche ist ein großer Unterschied. Sexualität mit einem Mann läuft ganz anders ab. Bei einer Frau ist es ausgewogener, die Zärtlichkeit ist intensiver. Das glaube ich und das ist auch so.“

Ramona Leiß hat von 1993 bis 199 die „Die Knoff-Hoff-Show“ moderiert sowie von 1993 bis 1999 den ZDF-Fernsehgarten. Seit 2001 moderiert sie diverse Sendungen im MDR, unter anderem das erfolgreiche Musikjournal „Ramona“. Außerdem hat sie Kinderbücher geschrieben, einige Liederbücher herausgegeben sowie Texte für Schlager, Pop und volkstümliche Lieder geschrieben.