Freitag, 19. April 2024
HomeMedienFernsehenHeinz streicht schwulen Werbespot

Heinz streicht schwulen Werbespot

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Verwirrung gibt es um einen schwulen Werbespot, den der Lebensmittelkonzern Heinz in England eingesetzt hat: Er wurde aus dem Programm genommen, nachdem es negative „Konsumenten-Rückmeldungen“ gegeben habe. In dem Spot wird Majonäse mit einem schwulen Paar beworben, die Kinder bezeichnen einen der beiden Männer als „Mum“.

Die britische Werbeaufsicht hat über 200 Beschwerden über den Spot erhalten. Darin beanstanden Eltern den 30-Sekunden-Spot als „anstößig“ und „ungeeignet“. Eine Mutter schrieb in einem Brief, sie hätte ihren Kindern nun erklären müssen, was ein schwules Paar ist. Die Werbung durfte allerdings nicht im Rahmen von Kinderprogrammen ausgestrahlt werden, weil britischem Recht zufolge in diesem Umfeld nicht für sehr fetthaltige Produkte geworben werden darf.

Auch in den USA sorgte der Spot für Aufregung, obwohl Heinz ihn dort nicht ausstrahlte. Der Kommentator Bill O’Reilly vom konservativen Kanal Fox News nannte die Werbung „verwirrend“: „Ich will Majonäse und keine küssenden Typen“, meint O’Reilly.

- Werbung -

Bei der verantwortlichen Werbeagentur kann man die Aufregung überhaupt nicht verstehen. Ein Sprecher von AMV BBDO sagte, die Werbung solle lediglich verdeutlichen, wie gut die Majonäse schmecke. „Man fühlt sich, als ob man seinen eigenen Sandwich-Mann in der Küche stehen hätte.“

„Wir hören Konsumenten zu“, erklärt Nigel Dickie von Heinz UK die Einstellung des Spots. „Wenn die Konsumenten Bedenken gegen eine Werbekampagne haben, erkennen wir das an“. Er entschuldigte sich bei allen, die den Spot als Ärgernis empfanden.

Doch das Ärgernis könnte vor Heinz jetzt erst kommen: Die britische Homo-Gruppe Stonewall zeigte sich entsetzt, dass der „harmlose“ Spot abgesetzt wurde. Sie forderte schwule und lesbische Konsumenten zum Boykott von Heinz-Produkten auf.

Den über 200 Beschwerden stehen außerdem mittlerweile 1.300 Menschen entgegen, die auf einer Online-Petition für eine Wiederausstrahlung des Spots unterschrieben haben.

Links zum Thema

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner