Mittwoch, 29. Mai 2024
HomeNewsPolitikBerliner Integrationsbeauftragter kritisiert arabischen Hetzartikel

Berliner Integrationsbeauftragter kritisiert arabischen Hetzartikel

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

In den Fall des schwulenfeindlichen Hetzartikels in einem arabischsprachigen Berliner Anzeigenblattes kommt Bewegung: Der Berliner Integrationsbeauftragte Günter Piening hat in einem Schreiben an den Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg den Artikel verurteilt.

Außerdem bat er den deutschen Staatsschutz um eine Bewertung des Artikels. Gleichzeitig warnte Piening aber davor, generell muslimischen Institutionen eine schwulenfeindliche Einstellung zu unterstellen.

Der LSVD hatte Anfang des Monats gegen einen im Berliner Anzeigenblatt „al-Salam“ veröffentlichten Artikel protestiert, in dem Schwule als „Verbrecher“ bezeichnet werden und auf den Propheten verwiesen wird, der gefordert habe, dass „homosexuelle Männer zu töten seien“.