Lehrer kündigt wegen Dating-Profil

Der Lehrer einer exklusiven High School in Sydney musste seinen Hut nehmen, nachdem seine 16-jährigen Schüler sein Sex-Profil auf einer schwulen Website gefunden haben.

Offenbar hat der Mann nicht damit gerechnet, wie schlau seine Schüler sind: Während einer Präsentation mit dem Laptop war auf der Leinwand der Username des Lehrers für eine Unterrichts-Website zu sehen. Die Schüler wunderten sich über das ihnen unbekannte Wort, und gaben es in Google ein. Erstes Resultat war eine schwule Dating-Seite, in der sich der Lehrer als „40-jähriger knuddeliger Bär auf der Suche nach einem Fuckbuddy“ outete. Ein Klick auf das Profil offenbarte den Schülern eine Beschreibung des besten Stücks ihres Lehrers, seine sexuellen Vorlieben und Fetische und einige Nacktbilder.

Die Schüler zeigten dem Direktor der Schule die Seite. Bei einem persönlichen Gespräch übernahm der Lehrer die Verantwortung für sein schwules Dating-Profil und kündigte.