Bosnien: Meute stürmt lesbischwules Festival

Das erste lesbischwule Festival in Sarajevo musste abgebrochen werden, nachdem eine wütende Meute die Teilnehmer bei der Eröffnungsveranstaltung attackiert hat.

„Wir können die Sicherheit der Besucher nicht mehr garantieren“, erklärt die Organisatorin Svetlana Djurkovic nach dem Vorfall.

Bei der Verantaltung waren 250 Menschen in der Kunstakademie von Sarajevo zusammengekommen, als eine Gruppe von 70 Leuten begann, Steine durch eine Scheibe auf die Teilnehmer zu werfen und „Tod den Schwulen“ zu schreien.

Die Polizei konnte die Demonstranten zunächst zurückdrängen. Als die Teilnehmer zu ihren Autos gehen wollen, lauerte die Meute ihnen aber auf um sie zu verprügeln. Einige Leute wurden dabei aus ihren Autos gezerrt.

Insgesamt wurden dabei zehn Personen verletzt, darunter zwei Journalisten und ein Polizist. Insgesamt wurden fünf Angreifer angezeigt.Links zum Thema