Plakataktion: Schweizer Schüler duschen mit schwulen Kollegen

Mit einer ganz besonderen Plakataktion macht der Schweizer Verein „HalloWelt!“ auf die Situation von lesbischen, schwulen und bisexuellen Schülern aufmerksam. Mit Plakaten, die drei Burschen oder Mädchen beim Duschen nach dem Turnunterricht zeigen, wollen sie die Schüler darauf aufmerksam machen, dass auch ihre besten Freunde das gleiche Geschlecht lieben könnten – und sie deswegen nicht anders sind.

Das Dusch-Motiv wurde gewählt, weil es den schwierigsten Punkt nach einem Coming-Out in der Schule darstellt. Sowohl für die sich outenden Jugendlichen, als auch für ihre heterosexuellen Schulkollegen entsteht eine schwierige Situation, so der Verein. Roland Gfeller, Co-Präsident der Berner Jugendgruppe „ComingInn“, erklärt der Schweizer Gratiszeitung „20 Minuten“: „Wir haben Jungs in der Gruppe, deren Mitschüler sich nach ihrem Coming-Out geweigert haben, nach dem Sport im selben Raum zu duschen“. Der Spruch „Er ist schwul, na und?“ soll genau diese Situation entschärfen und einen alltäglichen Zugang zum Thema Homo- und Bisexualität ermöglichen.

In einem ersten Schritt wurden die Plakaten in 80 Berner Schulen aufgehängt. Die Kampagne soll aber auf die gesamte deutschsprachige Schweiz ausgedehnt werden. Die Plakate und Flyer sind online kostenlos erhältlich.

Links zum Thema