Grüne Andersrum erinnern an Jörg Haider im „Stadtkrämer“

Ihre eigene Art, die Berichterstattung rund um den Tod des Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider zu kommentierten, haben die Grünen Andersrum Kärnten/Koroška. Bei ihrem Stammtisch im Klagenfurter Szenelokal „Zum Stadtkrämer“ trugen sie T-Shirts mit dem Satz „Der Besuch von Schwulenlokalen gefährdet nicht das eigene Leben“.

Markus René Einicher, Sprecher der Grünen Andersrum Kärnten erklärt: „Alle schmeißen sich darauf, dass der ehemalige Landeshauptmann vor seinem Tod in einem Schwulenlokal war. Über den eigentlichen Skandal daran – nämlich die Tatsache, dass er betrunken Auto gefahren ist und deswegen tödlich verunglückte – verliert dagegen keiner groß ein Wort.“

Urheber dieses Satzes ist der Wiener Landtagsabgeordnete Marco Schreuder, der seine Kärntner Parteifreunde bei ihrem Stammtisch unterstützte. „Ich freue mich, dass die Kärntner Lesben und Schwulen hier im Stadtkrämer diesen Kommentar und diese Aktion unterstützten. Die T-Shirts waren nach wenigen Minuten weg. Tatsächlich hatte man in den Medienberichten oft den Eindruck, dass Politiker besser nicht in Schwulenlokalen ausgehen sollten, was ja lächerlich ist. Die Botschaft sollte vielmehr lauten: Niemals betrunken Autofahren!“, so Schreuder.

Links zum Thema