ÖVP-Minister: Unterstützung für Gegner der Homo-Ehe

Innenministerin Maria Fekter bekommt auf der Ministerbank parteiinterne Unterstützung für ihren Kampf gegen die Homo-Ehe. So bestätigt der designierte ÖVP-Obmann Josef Pröll, dass der bisherige dritte Nationalratspräsident Michael Spindelegger das Außenministerium erhält.

Zu den wenigen politischen Aussagen, die Spindelegger während seiner Zeit im Präsidium des Nationalrates getan hat, fallen Sager gegen die Eingetragene Partnerschaft für Lesben und Schwule.

So meinte Spindelegger zur Diskussion, ob auch gleichgeschlechtliche Paare ihre Beziehung am Standesamt registrieren sollen: „Es ist ja so, dass am Standesamt zur schönen Jahreszeit besonders gerne geheiratet wird – das führt automatisch zum Kontakt zwischen heterosexuellen und homosexuellen Paaren. Ob das so gut ist, sei dahingestellt.“

Für sämtliche Organisationen der lesbischwulen Community ist das eine Eintragung der Partnerschaft am Standesamt ein absolutes Muss. Das betont auch Peter Traschkowitsch, Bundesvorsitzender der Initiative „Sozialdemokratie und Homosexualität“ (SoHo).