Größte Aids-Konferenz der Welt in Wien

Auch im Jahr 2010 beherbergt Wien eine Großveranstaltung der lesbischwulen Community. Während heuer mit der ILGA und der ILGA Europe die Dachorganisationen der politischen Lesben- und Schwulenbewegung an der Donau tagten, ist es nächstes Jahr die weltweit größte internationale Konferenz zu HIV/AIDS.

Von 18. bis 23. Juli 2010 findet die 18. Welt-AIDS-Konferenz im Wiener Messegelände statt, insgesamt 25.000 Repräsentanten von Interessensvertretungen und Experten aus aller Welt werden über HIV und Behandlungsmöglichkeiten diskutieren.

Veranstaltet wird die Konferenz von der International AIDS Society (IAS), der weltweit führenden unabhängigen Vereinigung von HIV-Experten, in Kooperation mit der österreichischen Bundesregierung sowie österreichischen und internationalen Partnern aus Wissenschaft, Gesellschaft sowie den Vereinten Nationen.

Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely und die für Antidiskriminierung zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger, dazu: „Es ist erfreulich, dass Wien der Standort für die Welt-AIDS-Konferenz sein wird. Das ist gesundheits- und gesellschaftspolitisch wichtig, weil damit das Thema HIV/AIDS wieder stärker in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses rückt.“, so die beiden Stadträtinnen.