Seattle: Giftanschläge auf Schwulenbars

Elf Schwulenbars im amerikanischen Seattle haben anonyme Drohbriefe erhalten. Das berichter der amerikanische Promi-Blogger Perez Hilton.

In den Drohnbriefen steht: „Ich habe etwa 67 Gramm Rizin, mit dem ich willkürlich fünf ihrer Kunden treffen werde – ich erwarte, dass sie schmerzvoll im Krankenhaus sterben“. Rizin ist ein extrem starkes Gift, für einen Erwachsenen können 0,25 Gramm tödlich sein.

Einen zwölfen Drohbrief hat das alternative Magazin „The Stranger“ erhalten, das vom offen schwul lebenden Dan Savage geführt wird. In diesem Brief droht der Unbekannte mit 55 Toten.

Die Polizei von Seattle nimmt die Drohungen durchaus ernst und hat auch das FBI eingeschalten. Die Bars haben ihre Gäste aufgefordert, auf ihre Getränke besonders aufzupassen.